Am Wochenende 5. - 9. Oktober bekommen wir, die Erlöser – und Gnadenkirche Lohbrügge Besuch aus Schweden! Wir freuen uns schon sehr auf den schwedischen Motettkör Trollhättan und nicht minder darüber, dass er uns kirchenmusikalisch sowohl im gemeinsamen Gottesdienst um 11 Uhr in der Gnadenkirche als auch im konzert um 18 Uhr in der Erlöserkirche erfreuen wird! Bei der "Kirchensuppe" nach dem Gottesdienst gibt es Gelegenheit zum gegenseitigen Kennenlernen. Noch einmal kurz zusammengefasst: Sonntag,8. Oktober, 11 Uhr Musikgottesdienst in der Gnadenkirche, danach gemeinsame Mittagsmahlzeit Sonntag,8. Oktober, 18 Uhr Chorkonzert in der Erlöserkirche, der Eintritt ist frei.
Am Abend des 13. Oktober feiern wir wir wieder gemeinsam den liturgischen Abendgottesdienst, die Vesper - herzlich willkommen!
Am 22. Oktober erwartet Sie ein weiterer Musikgottesdienst in der Erlöserkirche. Maja Zoe Winteler, Querflöte und Christopher Ledlein, Orgel musizieren Werke der Barockkomponisten Michel. Blavet und.Marin Marais.
„... nicht Bach, sondern Meer sollte er heißen!“ L. van Beethoven
Der Musikstil Tsching, den das Berliner Trio gleichen Namens begründete, ist eine Melange aus Weltmusik, Jazz, Tango, Neo-Klassik, altem regionalen Liedgut sowie Musik aus dem Balkan und Osteuropa. Die außergewöhnlichen Klangfarben von Cello, Saxophon und Gitarre erzählen Geschichten von virtuosem Übermut, sehnsuchtsvollen Balladen, Melancholie und pulsierenden Tanzrhythmen. Mit der Spiel- und Experimentierfreude des Jazz und der Liebe zum Detail eines fast klassischen Kammermusikensemble setzt sich Tsching über stilistischen Grenzen und musikalische Konventionen hinweg und kreiert ein eigenes künstlerisches Genre zwischen Urbanität und Tradition. Dazu bedient sich das Ensemble der Neubearbeitung von Titeln u.a. von Piazzolla, McCartney, Gershwin und Eisel, vor allem jedoch eigener Kompositionen und Improvisationen. In ihren Konzerten führen die drei Musiker einen anregenden wie unterhaltsamen Dialog mit dem Publikum. Tschings Musik lädt zu spannenden akustischen Entdeckungsreisen ein, denn in etlichen Stücken werden bekannte Melodien kunstvoll eingewoben.